Eier in der Hose

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht an letztes Jahr Ostern, als ich zum ersten Mal das Eierfärben mit Naturfarben ausprobiert habe. Da das damals ganz wunderbar geklappt hat, gibt es dieses Jahr den 2. Versuch: Eierfärben mit Naturfarben - Reloaded ... oder besser: Die Rückkehr ... oder nein, ich hab's:
Die Auferstehung!


Verwendet habe ich Kurkuma (für Gelb), schwarzen Tee (für Braun) und die Schalen von roten Zwiebeln (für Rot), die mein Mitbewohner in den letzten Wochen fleißig für mich gesammelt hat. Um das Ganze etwas zu verzieren, habe ich vor dem Kochen ein paar Blätter auf die Eier gelegt und - damit nichts verrutscht - alles fest in die zerschnittenen Überreste einer Strumpfhose eingepackt. (Hinweis: Während der Produktion dieses Posts wurden keine unschuldigen Strumpfhosen verletzt. Das hier gezeigte Exemplar opferte sich bereits auf der Tanzfläche der letzten Hochzeitsfeier!)


Unten seht ihr, wie die Eier nach ihrem Bad aussahen. Der schwarze Tee hat mich dieses Jahr etwas im Stich gelassen. Ich hatte gehofft, dass der Braunton etwas dunkler wird. Die Kurkuma dagegen hat ganze Arbeit geleistet und präsentiert sich in strahlendem Gelb. Mein absoluter Favorit sind allerdings die roten Zwiebelschalen: So ein kräftiges, dunkles Rot - einfach wunderschön!


Beim Auspacken sind leider immer wieder kleine Stücke von den Blättern abgebrochen. Aber ansonsten bin ich mit dem Ergebnis super glücklich und finde, die Eier sehen einfach klasse aus!


Kommentare:

  1. Huhu Lieschen,
    die Eier sehen echt wirklich toll aus. Das erinnert mich an meine Kindheit. Da haben wir auch immer Eier gefärbt.

    Liebe Grüße
    Lyiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Eierfärben fand ich auch schon immer super! Wenn ich zu Ostern meine Eltern besuche, machen meine Mutter und ich das auch heute noch gerne zusammen - dieses Jahr klappt es zwar leider nicht :( aber zum Glück ist ja jedes Jahr Ostern ;)
      Liebe Grüße zurück,
      Johanna

      Löschen
  2. Diese "natürlichen" Eier sehen viel, viel schöner aus, als diese quietschbunten! Schön dekorativ :) Da finds ichs fast schon schade, dass ich Eier hasse :D

    AntwortenLöschen
  3. Schön! Einfach nur schön - Mal ein Design, was man nicht alle Tage sieht, was aber eigentlich soo einfach zu machen ist. Danke für den Tipp :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Madeleine & Linda
      Vielen lieben Dank! Ich freu' mich, dass euch die Eier gefallen! Das Färben macht echt riesig Spaß! Und wenn man Eier nicht so gerne isst, kann man sein Werk ja auch an Freunde und Verwandte verfüttern ;)

      Löschen
  4. Superschöne & kreative Idee!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare!