Work in Progress

Ach du heiliger Schei... benwischer! Mein letzter Post ist eindeutig viel zu lange her! Als ich den geschrieben habe war ja noch Sommer ... und jetzt gibt es am Ende der Woche bestimmt schon wieder Lebkuchen und Spekulatius in den Läden. Nein, nein, das geht gar nicht - und damit meine ich sowohl meine Blog-Abwesenheit als auch den Weihnachtskram im Sommer!
So, wo fange ich an?
Unser Umzug lief relativ problemlos über die Bühne (Fahrt ihr auch so gerne große Transporter? Hinter dem großen Lenkrad komme ich mir immer besonders wichtig vor ^^). Zum Glück hatten wir ganz liebe Helfer, die ordentlich mit angepackt und ohne mit der Wimper zu zucken, unsere schweren Kartons und Möbel geschleppt haben. So konnten wir schnell alles ausladen und abends noch das WM-Viertelfinale anschauen.
Mit unserer neuen Wohnung sind wir auch einfach total happy - so viele Zimmer nur für uns! Leider gab es am Anfang noch ein etwas unschönes Hin und Her mit unseren Vormietern, aber das hatte sich glücklicherweise nach ein paar Tagen dann auch erledigt.


Da meine Arbeitstage immer recht lang sind, haben wir in den letzten Wochen versucht, zumindest die Wochenenden sinnvoll zu nutzen. Das heißt einerseits Kartons auspacken, Möbel zusammenbauen und Wohnung einrichten. Andererseits - oder besser gesagt: hauptsächlich - wollten wir aber auch das schöne Wetter genießen und uns etwas entspannen und erholen. Auch wenn daher in der neuen Wohnung noch einiges gemacht werden muss (wie z.B. Bilder aufhängen, restliche Klamotten auspacken und wochenlang ungeduldig auf das neue Sofa warten), wird unser Nest doch langsam immer wohnlicher und gemütlicher. Und da das Wetter in Hamburg jetzt anscheinend auf Herbst umgeschaltet hat, werde ich mich wohl sowieso nicht mehr lange davor drücken können, auch die restlichen Kisten auszupacken.


Letztlich geht es mir so wie vielen Menschen: die Tage zu kurz sind, die Wochenenden zu schnell rum und ich schaffe nicht die Hälfte von dem, was ich mir vorgenommen habe. Bloggen gehört leider dazu. Bis ich in meinem neuen Rhythmus angekommen bin, wird es sicher noch etwas dauern. Die gute Nachricht ist aber, dass ich - nachdem ich die letzten zwei Monate überhaupt gar keinen Kopf für's Bloggen hatte - jetzt wieder Lust bekomme, Fotos zu machen und meinen Blog zu füttern!


Mit tollen Hamburg-Fotos kann ich daher zwar leider noch nicht dienen, aber die Betonung liegt hier ganz klar auf "noch"! Das nächste Mal wenn wir im Schanzenviertel oder an den Landungsbrücken sind, mit dem Boot auf der Elbe fahren oder nach Feierabend im Sonnenuntergang im Öjendorfer See baden (ok, das Letztere dieses Jahr wahrscheinlich nicht mehr), nehm' ich meinen Fotoapparat wieder mit und dann bekommt ihr ein paar Berichte von unseren Erkundungstouren.

Kommentare:

  1. Habt Ihr es also geschafft! Herzlich Willkommen in Hamburg und viel Spaß bei Euren Entdeckungstouren!

    Liebe Grüße von der Hamburgerin Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Willkommensgrüße! Vielleicht trifft man sich ja mal in der Stadt :)

      Löschen
  2. Wie toll, dass der Umzug vorbei ist. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ich freue mich schon sehr wieder mehr von dir zu lesen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist lieb! Ich freu' mich auch schon darauf, wieder "aktiv" zu werden! :)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare!