Mond-Malerei

Dieses Wochenende wurde mein kleines WG-Zimmer zur Nähstube. ... ich wunder mich immer wieder, wie schnell meine Arbeitsfläche (also mein Fußboden) durch nur wenige Materialien und Zubehör vollgemüllt aussieht. Aber so muss es eben aussehen, wenn man von einer Kreativitäts- und Tatendrang-Attacke erfasst wird: Dieses Mal habe ich mir die Mucha-Stoffe zur Brust genommen. Aus den Motiven "Painting" und "Moon" sollten jetzt nützliche und schöne Smartphonetaschen werden.
Aber schon bevor ich die Stoffe zuschneiden konnte, stand ich vor dem ersten Problem: da der Stoff nur 20x20cm groß ist, muss ich ihn in der Mitte durchschneiden und an der schmalen Kante wieder zusammennähen, damit er die richtige Länge hat. Eigentlich nicht weiter dramatisch, nur hat die Stoff-Schmiede die Motive leicht schief gedruckt (wie euch vielleicht schon bei Alfons gibt Stoff aufgefallen ist). Das heißt, entweder nähe ich die Stücke so zusammen, dass das Motiv schief aussieht, oder die Naht. Ich habe mich für letzteres entschieden, weil es hier ja gerade eben um die schönen Motive geht. Für das Futter habe ich jeweils einen einfachen champagner-farbenen Stoff genommen ... der hat mir keinen Ärger gemacht :) und als Verschluss dient das ebenso unkomplizierte Klettband.



Das habe ich nur fotografiert, weil es so schön bunt und Regenbogen-mäßig war :)


Hier seht ihr die Rückansicht vom Resultat, mit der oben erwähnten, vermeintlich schiefen Naht. Aber ich bin eigentlich ganz zufrieden, weil der Stoff wirklich gut zur Geltung kommt und die Motiv-Größe echt ideal ist.


... und das Ganze nochmal von vorne:



Gleiches Spiel für den "Moon"-Stoff. Hier habe ich euch noch ein paar weitere Arbeitschritte dokumentiert, die zeigen, wie alles aussieht, bevor man die Hülle richtig hingefummelt und -gezupft hat.




Besonders kniffelig ist immer der letzte Schritt, wenn man nochmal am Rand der Lasche und am oberen Rand des Täschchens entlangnäht. Der Übergang von der Lasche zum Außen- und Innenstoff des Täschchens ist richtige Fummel-Arbeit (auf dem Foto genau die Ecke oberhalb vom Label). Was das betrifft, bin ich noch nicht so ganz zufrieden. Aber deswegen mache ich das ja auch: um zu üben ... und weil's Spaß macht natürlich!


Das Foto wird den Farben leider nicht gerecht. Die Farben sind viel kräftiger und nicht so verwaschen (merkwürdig ... denn das Efeu sieht tatsächlich so aus...)!



Nachtrag: Da ich vorerst kein Abnehmer finden konnte, habe ich die beiden Täschchen in meinen DaWanda-Shop eingestellt.

Kommentare:

  1. Hey,
    die Täschchen sind wirklich süß. Und das mit dem zusammen nähen der Stück fällt finde ich gar nich negativ auf. Hattest Du dafür denn ein Schnittmuster?

    LG diymarrus

    AntwortenLöschen
  2. Hay diymarrus,
    danke für deinen lieben Kommentar. Die Täschchen habe ich alle nach Gabrieles Video-Anleitung genäht. Zu finden auf YouTube:
    http://www.youtube.com/watch?v=D0deShjg9pI&feature=c4-overview&playnext=1&list=TLKSFag96-fm8
    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare!